See-Burgtheater

See-Burgtheater - Bildnachweis: PR2

Das See-Burgtheater, 1990 gegründet, von Leopold Huber und Astrid Keller geleitet, bietet aktuelles, kritisches Volkstheater. Es ist „demokratisches Theater“, das die Zuschauer direkt in ihrem Lebensbereich anspricht. Was gesagt wird, soll verstanden werden. Das See-Burg­theater erobert so auch Zuschauer, die sonst nicht ins Theater gehen; hier sitzt der Apfelbauer neben dem Universitätsprofessor.

Die Inszenierungen finden immer an aussergewöhnlichen Schauplätzen statt. Sie sind seit langem ein fester Bestandteil des kulturellen Geschehens in der Grenzregion Konstanz-Kreuzlingen. Kathrin Zellweger hat es in der Thurgauer Zeitung so formuliert:

„Mit anhaltendem Applaus bedankt sich das Publikum und sieht sich einmal mehr bestätigt, dass eine Aufführung des See-Burgtheaters Kreuzlingen zu den Höhepunkten jedes Theatersommers gehört.“

(Text- und Bildnachweis: PR2)


Veranstaltungen in Kreuzlingen:

[ai1ec cat_id=“3056″]



Werbung: