Wochenender: Nordseeküste: St. Peter-Ording, Eiderstedt

Beschreibung

Reisebuch WOCHENENDER für St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt von Elisabeth Frenz.

Was sind die Besonderheiten der Halbinsel Eiderstedt? Welche Geheimtipps und besonderen Orte gibt es zu entdecken? Um diesen Fragen auf die Spur zu kommen und die Schatzinsel Eiderstedt neu zu entdecken gibt es jetzt einen exklusiven Reiseführer aus der Serie der WOCHENENDER für dieses besondere Fleckchen Erde.

In Form einer Kooperation mit dem Frenz Verlag haben die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording (TZ SPO) und die Lokale Tourismusorganisation (LTO) St. Peter-Ording / Eiderstedt einen WOCHENENDER Nordseeküste für St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt auf den Markt gebracht. Der ganz besondere Reisebegleiter führt an Sehnsuchtsorte auf der nordfriesischen Halbinsel, gibt auf 192 Seiten handverlesene Tipps zu Ausflugszielen, Lokalen, Läden und Unterkünften.

Die WOCHENENDER-Reihe führt in Gegenden, die nicht weit entfernt von großen Städten liegen. Gezeigt werden wunderbare Orte, Lokale, Läden und Übernachtungsmöglichkeiten. Für ein Wochenende oder länger. Zu jeder Jahreszeit. Mit Freund*innen, der Familie oder allein.

Die Idee zum WOCHENENDER reifte über viele Jahre im Kopf von Elisabeth Frenz, damals Fotojournalistin in Hamburg und seit vielen Jahren passionierte „Nordseefahrerin“. Und sie fand, es war an der Zeit, ihre Leidenschaft zu guter Fotografie und der Freude am Entdecken zu teilen. Auf ausgedehnten Recherchefahrten zwischen Dithmarschen, Eiderstedt und Nordfriesland fand sie wunderbare Orte und Plätze und verwirklichte 2018 die Idee vom Buch. Bisher gibt es fünf Bände der Reisebuch-Reihe.

Mit dem WOCHENENDER Nordseeküste für St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt erscheint ab dem 20.10.2020 nun ein weiteres Buch der Reihe, welches durch tolle Bilder, sein puristisches Layout und persönliche Geschichten überzeugt und dabei Lust macht auf eine Entdeckungstour über die Halbinsel.

War der Sand vor St. Peter-Ording jahrhundertelang ein Fluch, ein Grund zu gehen, ist er heute ein Grund zu kommen. Ein weiter Strand, dem Wind und den Gezeiten ungeschützt ausgesetzt, von Prielen durchzogen, alles an ihm rau und stürmisch und großartig. Kurz: St. Peter-Ording ist ein Klassiker. Umso erstaunlicher, dass die Halbinsel Eiderstedt, vor deren westlichem Zipfel die berühmte Sandbank liegt, bis heute fast ein Geheimtipp geblieben ist. Dabei ist das weite und offene Gebiet zwischen Friedrichstadt, Tönning und St. Peter-Ording so etwas wie der Inbegriff der deutschen Nordseeküste. „Das Watt, die Salzwiesen, Weiden und Felder in den Kögen: Alles ist weit, flach und offen, vom Meer umschlossen, dem stürmischen Wetter mehr oder weniger ausgesetzt. Zwischendurch, wie ausgestreut, Dörfer und kleine Städtchen, pittoreske Landschaften, einzelne alte Haubarge unter schweren Reetdächern, Landläden und Milchtankstellen. Wer glaubt, St. Peter-Ording und Eiderstedt zu kennen, wird sich wundern, was es dort noch alles zu entdecken gibt.“ so Herausgeberin Eli Frenz.

Bibliografie – Wochenender Nordseeküste

Frenz Verlag GmbH
Hamburg
2020
Taschenbuch
192 Seiten
ISBN 9783981974874
Format 15.9 x 2 x 20.8 cm

(Textnachweis: Presseinformation St. Peter Ording, Bildnachweis Frenz-Verlag)

Dieser Titel ist bei Amazon erhältlich.