Tübke Monumental


Datum/Uhrzeit Date(s) - 24. November 2022 - 10:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kunstkraftwerk Leipzig
Adresse: Saalfelder Str. 8, 04179 Leipzig

Kategorien



Beschreibung:

Tübke Monumental: Digitale Innovation trifft im Kunstkraftwerk Leipzig auf deutsche Kunstgeschichte

Mit dem Projekt „Tübke Monumental“ präsentiert das Kunstkraftwerk Leipzig vom 11. März bis 31. Dezember 2022 einen völlig neuen Zugang zu einem der bedeutendsten Künstler der deutschen Kunstgeschichte. Bekannt für sein Panoramabild „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland“ arbeitete Werner Tübke (1929–2004) insgesamt elf Jahre lang von der Konzeption bis zur Fertigstellung an diesem Kunstwerk, welches heute in Bad Frankenhausen beheimatet ist. Mit einer Fläche von 14 x 123 Meter ist es das größte Gemälde Mitteleuropas.

Anlässlich Tübkes 90. Geburtstags bringt das Kunstkraftwerk Leipzig nun sein Lebenswerk auf eine neue, innovative Weise in die Messestadt. Mit modernsten Technologien der Digitalisierung wird das imposante Schlüsselwerk der deutschen Kunstgeschichte erlebbar gemacht und wieder in der öffentlichen Wahrnehmung verankert. Außerdem schafft es neue Möglichkeiten für Schulen und Museen, die damalige Zeit und deren Protagonisten anschaulich zu vermitteln.

„Die Beschäftigung mit dem Original von Werner Tübke und neue Interpretationen durch digitale Innovation halten wir für zeitgemäß. Dieser Umgang mit dem kulturellen Erbe soll eine Diskussion darüber beflügeln, wie wir Geschichte und Kunstgeschichte sowie ihre Botschaften lebendig halten und immer wieder neu entdecken können“, sagt Markus Löffler, Betreiber des Kunstkraftwerk Leipzig und Initiator von „Tübke Monumental“.

Dank einer Kooperation mit Centrica, den führenden Spezialisten im Bereich der Digitalisierung von Gemälden, konnte das 1.700 Quadratmeter große Panorama hochauflösend aufgenommen werden. 3.000 einzelne GigaPixel-Aufnahmen dienten als Grundlage für die digitale Installation, welche nun im Kunstkraftwerk zu sehen ist. Den Besuchern werden somit völlig neue Dimensionen der Betrachtung sowie eine Erforschung des Gemäldes bis ins kleinste Detail ermöglicht. „Tübke Touch“, eine Cloud-basierte ArtCentrica Applikation, erlaubt eine gezielte Vergrößerung des Gemäldes, welches in seiner Originalgröße und dem Reichtum an Figuren kaum fassbar ist.

Als Höhepunkt der Ausstellung gilt „The Great Circle“: Mit hochauflösenden Digitalbildern bietet das Kunstkraftwerk Leipzig eine multimediale und immersive Licht- und Klanginstallation. In der 27-minütigen Vorstellung können die Besucher auf außergewöhnliche Weise in das Bauernkriegsepos Werner Tübkes eintauchen. Unter der Leitung des New Media Künstlers Franz Fischnaller und der Mitwirkung von Cineca, führendes Hochleistungsrechenzentrum in Italien sowie dem amerikanischen Komponisten Steve Bryson entstand eine neuartige Interpretation des Meisterwerkes. „The Great Circle“ erzählt den Kreislauf scheiternder Utopien und berührt seine Betrachter mit der Thematisierung von Leben und Tod sowie Untergang, Hoffnung, Rebellion oder Unterwerfung auf einer emotionalen Ebene. Dies ist ein Schlüssel-Erlebnis, welches Herz und Verstand des Betrachters öffnen soll. Die ewigen Themen der Menschheitsgeschichte werden sichtbar gemacht, indem ausgewählte Szenen des Tübke-Panoramas über die Wände der riesigen Maschinenhalle in 360 Grad um die Besucher gleiten.

Bevor „Tübke Monumental“ auf internationale Tour geht, ist die Ausstellung vom 11. März bis zum 31. Dezember 2022 im Kunstkraftwerk Leipzig zwischen 10 und 18 Uhr immer zur vollen Stunde erlebbar. Der Eintritt kostet 13 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten sollten möglichst online vorbestellt werden.

Weitere Informationen: www.kunstkraftwerk-leipzig.de