Kurfürst mit Weitblick

Das Herzstück der Ausstellung ist die 360 Grad-Projektionsshow. Sie nimmt Gäste mit ins 16. Jahrhundert an die kurfürstliche Tafel. Copyright: Carsten Beier Herausgeber: Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH

Datum/Uhrzeit Date(s) - 24. November 2022 - 10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Schloss Augustusburg
Adresse: Schloss 1, 09573 Augustusburg,

Kategorien



Beschreibung:

(lifePR) (Augustusburg, )

Schloss Augustusburg bei Chemnitz gilt als eines der schönsten Renaissanceschlösser Europas. Als frühester Vierflügelbau in Nordeuropa ist es ein Idealbild seiner Epoche und ein architektonisches Glanzstück. Als „Krone des Erzgebirges“ gefeiert, ließ Kurfürst August von Sachsen seine Augustusburg als monumentales Jagd- und Lustschloss auf dem 516 Meter hohen Schellenberg anlegen.

Zum 450-jährigen Schlossjubiläum lädt ab dem 30. April 2022 die Sonderausstellung „Kurfürst mit Weitblick“ zu einer faszinierenden Zeitreise in die Geschichte ein. Auf mehr als 700 qm präsentieren die Ausstellungsmacher, kulturhistorisch und multimedial, das Leben und Wirken des Kurfürsten August und seiner Frau Kürfürstin Anna von Sachsen.

Die Lebensgeschichten und zentrale Themen aus der Epoche des kurfürstlichen Herrscherpaares stehen im Mittelpunkt der 13 Ausstellungsräume. Sachsen entwickelte sich unter ihrer Führung zu einem Musterland von wirtschaftlicher und kultureller Blüte. Inmitten religiöser Auseinandersetzungen um Macht und Einfluss galt Kurfürst August als kluger Politiker, der auf Kompromisse, Frieden und Wirtschaftsförderung setzte.  Seine Frau, Kurfürstin Anna von Sachsen, war eine der vielseitigsten Herrscherinnen der Renaissance. Ihre 37-jährige Ehe war eine der seltenen Beziehungen aus Liebe und Vertrauen, die 15 Kinder das Leben schenkte. Dem Kurfürstenpaar gelang es im Laufe ihrer Herrschaftszeit, Sachsen wirtschaftlich nahezu unabhängig zu machen und die landwirtschaftliche Selbstversorgung zu revolutionieren. Das Ehestands-Baumgesetz von 1577 war eine ihrer nachhaltigsten Innovationen.

Ein Höhepunkt der Ausstellungspräsentation ist die 360 Grad-Projektionsshow „Tafelfreuden und Feste“, die den Besucher in die glanzvollen und festlichen Zeiten von Kurfürst August eintauchen lässt. Die eigens für die Ausstellung angefertigten Illustrationen schaffen zudem einen besonderen Kosmos rund um Kurfürst August und das Schlossjubiläum. Die 13 Ausstellungsräume vereinen kostbare Exponate renommierter Leihgeber aus Berlin, Nürnberg, Coburg, Dessau Wörlitz und Dresden, darunter ein Original-Gemälde mit dem Porträt Kaiser Maximilians II. Die spezielle Raumkonzeption erlaubt es, die Exponate, z.B. die aufwändig rekonstruierten und nachgeschneiderten Festkleider des Kurfürsten und der Kurfürstin, aus der Nähe zu betrachten.

Präsentiert wird zudem ein begehbares Modell des Brunnens von Schloss Augustusburg, der mit einem der ältesten, in Sachsen erhaltenen hölzernen Treibgöpel ausgestattet und seit 2019 assoziiertes Objekt des UNESCO-Welterbes der Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří ist.

Das größte und faszinierendste Exponat ist jedoch Schloss Augustusburg selbst. Seine beeindruckende Architektur und seine 450-jährige Geschichte bilden den einzigartigen Rahmen, um das Kurfürstenpaar und ihr Bauwerk in besonderer Weise zu feiern.

„Die Geschichte von Schloss Augustusburg ist mit der Jahreszahl 1572 eng verbunden. Vor 450 Jahren wurde es als Jagd- und Lustschloss fertig gestellt. Wir zeigen, wer dieses besondere Kurfürstenpaar war, wie sie regierten und wie sie die Zeitläufe des ausgehenden 16. Jahrhunderts beeinflussten. Diese Jubiläumsausstellung präsentiert die sächsische Landesgeschichte und zeigt die Auswirkungen des Handelns des Kurfürstenpaares über die Landesgrenzen hinaus.“ erklärt Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der Augustusburg / Scharfenstein / Lichtenwalde Schloss gGmbH.

Sonderausstellung „Kurfürst mit Weitblick – Das Leben und Wirken von Landesvater August von Sachsen“

auf Schloss Augustusburg bei Chemnitz
April 2022 bis 8. Januar 2023

Öffnungszeiten Sonderausstellung:

April bis Oktober:       täglich 10:00 – 18:00 Uhr (Letzter Einlass 17:00 Uhr)
November bis März:   täglich 10:00 – 17:00 Uhr (Letzter Einlass 16:00 Uhr)

Eintritt Sonderausstellung:

8,- € Erwachsene / 6,- € ermäßigt / 21,- € Familien